image

Was ist drin?

In der Cupuaçu stecken wertvolle Inhaltsstoffe, wie zum Beispiel Vitamin A, C und E sowie B-Vitamine, Eisen, Kalzium und Ballaststoffe. Aufgrund ihres hohen Anteils an Phytosterolen und Vitamin E wird die Cupuaçu auch häufig als Körperpflege in Form von Butter verwendet. Vitamin E wirkt nämlich antioxidativ, hält also die freien Radikale davon ab, Zellen zu zerstören.. Die Cupuaçu ist also gut für uns: von außen wie von innen.

Was ist das?

Das Ding da oben am Baum, das wie eine große, längliche Tonkugel aussieht, ist eine Cupuaçu (ausgesprochen: Kupuassu). Zu Deutsch wird sie auch Großblütiger Kakao (Theobroma grandiflorum) genannt. Hinter dem Namen Cupuaçu verbirgt sich jedoch weder eine aztekische Fruchtbarkeitsgöttin noch ein brasilianischer Karnevals-Tanzschritt, sondern eine aus Nordbrasilien stammende Frucht. Die Früchte werden ähnlich verwendet, wie die der Kakaofrucht – die stammt nämlich aus der gleichen Familie und wird z.B. zur Herstellung von Schokolade oder Getränken genutzt. Das Fruchtfleisch der Cupuaçu schmeckt cremig mit einem säuerlichen, intensiven Aroma. Obwohl sie so exotisch schmeckt und angenehm riecht, ist die Cupuaçu in Europa noch weitgehend unbekannt. Die Cupuaçu für unseren Smoothie white kommt übrigens direkt vom Amazonas, aus Manaus in Brasilien. Sie wird im Urwald von Hand geerntet und auch direkt vor Ort verarbeitet.

Und sonst so?

In ihrem Heimatland Brasilien wird der Saft der Cupuaçu von Schamanen gesegnet. Das soll bei schwierigen Geburten helfen. Generell wird er zur Linderung von Bauchschmerzen jeglicher Art verwendet. Cupuaçu-Butter wird nicht nur zur Körperpflege benutzt – dank ihrer antibakteriellen Wirkung kann sie auch zur Unterstützung der Wundheilung verwendet werden.

Die Aufmerksamkeit des Westens zog die Cupuaçu auf sich, als eine japanische Firma die Frucht als Handelsmarke eintragen ließ. Damit wollte sie sich das Monopol auf alle Schönheitsprodukte, Lebensmittel und Medikamente, die Cupuaçu enthalten, sichern. Daraufhin rief Brasilien die Cupuaçu als ihre National-Frucht aus. Dadurch ist es seitdem unmöglich, den Namen als Marke schützen zu lassen.