fruchtlexikon

Saflor

Was ist das?

Saflor ist eine ein Meter hohe Pflanze mit stacheligen Blättern, deren Blüten an einen Löwenzahn erinnern. Saflor soll seinen Ursprung in der Türkei haben. Allerdings gefällt es ihm an vielen Orten. Den Saflor, den wir verwenden kommt aus den Niederlanden.

Zwischen Juli und August entwickelt Saflor seine volle Blütenpracht. Anfangs trägt die Pflanze gelborangene Blüten, die sich später grellrot verfärben. Die Samen befinden sich in den Blütenköpfen. Aus diesen Samen wird das Safloröl gewonnen, welches sich in unserem „SÄFT Apfel, Ingwer & so“ befindet. Saflor hat keinen Eigengeschmack. In unserem SÄFT ist er daher für die prächtige Farbe zuständig.

Was ist drin?

Saflor liefert neben einem hohen Anteil an Fettsäuren auch zahlreiche Vitamine A und K sowie einige Mineralien wie Kalium.

Und sonst so?

Häufig wird Saflor mit Safran verwechselt. Nicht nur die Namen, auch die Blüten sehen sich sehr ähnlich. Aber Obacht! Saflor hat mit Safran nichts zu tun. In orientalischen Ländern wird Saflor unwissenden Touristen trotzdem häufig als getürkter Safran verkauft. Um diese Schurken zu überlisten, reibe den vermeintlichen Safran einfach zwischen Deinen feuchten Fingern – wenn sich Deine Finger orange verfärben, dann ist es Saflor. Denn Safran gibt keine Farbe ab. Damit kannst Du Deinen Urlaubsflirt sicher beeindrucken.