fruchtlexikon

Tomate

Die Frucht unter dem Gemüse

Tomate

Was ist das?

Die Tomate (solanum lycopersicum) gehört zu der Familie der Nachtschattengewächsen (solanales), aber damit ist ihr Familienstammbaum noch nicht vollständig, denn sie hat noch etliche Cousinen – von der Kartoffel bis hin zum Tabak.

Wenn man von Tomaten spricht, denk man meist an die klassischen roten Rispentomaten vom Fruchtdealer des Vertrauens (JA! Tomaten sind Früchte!), aber es gibt etliche verschiedene Tomaten Sorten in allen möglichen Farben, Größen, Formen, Streifen… Google doch mal nach der „Giant Green Zebra“, dann verstehst Du was ich meine. Für unsere Herbst Edition „Pizza Hawaii“ verwenden wir übrigens einen Mix verschiedener Tomatensorten aus dem sonnigen Heimatort der Pizza: Italien.

Was ist drin?

Der Hauptbestandteil der Tomate ist Wasser (ganze 95 Prozent) und außerdem finden sich in der Frucht Vitamin A, B1, B2, C, E, Niacin, Kalium und Spurenelemente. Puh.. Ganz schön viel auf einmal! Das Besondere in der Tomate ist aber das Lycopin – das für die typische rote Farbe verantwortlich ist – dieses zählt nämlich zu den Antioxidantien. Ist damit die Tomate ein Alleskönner?

Und sonst so?

Tomaten sind schon echt faszinierend und super lecker.. Aber wusstest Du, dass man früher davon überzeugt war, sie sei nicht essbar und sogar giftig? Sie wurde nur als rare Zierpflanze in den Gärten der Oberschicht gesehen. Erst mit der Weiterentwicklung der Medizin änderte sich diese Haltung.